Outtake: Google Trends – ein Fährtenfinder

Am 24.01.2022 hat die Bundesregierung aufgrund der hohen Antragsflut die Förderung für energieeffiziente Gebäude der KfW vorläufig gestoppt.

Kann die Förderungsberatung wirkungsvoller als die Energieberatung sein?

Zumindest googelt die deutsche Bevölkerung nach Förderung und KfW 20x häufiger als nach der Energieberatung. Der vorläufige Stopp sagt aus, dass dieses Suchinteresse häufig in konkrete Förderanträge mündet.

Vor wenigen Tagen haben wir zufällig mit einem Kunden aus der Technischen Gebäudeausrüstung zwei passende Fragen diskutiert:

1. – warum steigt das Suchinteresses der Bevölkerung nach “Förderung” und “KfW” erheblich?
2. – können wir das Interessen an der “Förderung” und “KfW” nutzen?

Die Diskussion ist am Rande eines Workshops zum Aufspüren von Makro-, Mikro- und saisonalen Trends in der Gebäudetechnik entstanden. Eine der Google Trends Darstellung haben wir am Ende dieses Beitrags eingebettet. Google Trends gibt Auskunft über das Suchinteresse der Nutzer im Zeitverlauf und das Verhältnis bestimmter Suchbegriffe zueinander.

Einer der Teilnehmer hat zudem eingebracht, dass der Autohersteller Tesla für sein Model 3 als erstes Verkaufsargument auf seiner Homepage angibt: “Alle Varianten des Model 3 qualifizieren sich für den Umweltbonus”.

Welche Wirkung erzeugt das Versprechen im Umfeld der Gebäudeausrüstung?

“Alle unsere Energieanlagen qualifizieren sich für die Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft.”

1. Sie sprechen die Masse der Interessenten mit Informationsbedarf zur Förderung und KfW an.
2. Die Förderungsinteressierten können sich bei Ihnen sicher sein.
3. En Passant stellen Sie klar, dass Ihre Technik die Nachhaltigkeits- und Energieeffizienzanforderung des jeweiligen Förderprogramms der Bundesregierung erfüllt.

Natürlich muss das Verkaufsargument spezifisch eingegrenzt werden.

Dieser Beitrag soll zum Reflektieren einladen. Die Akquise in der Baubranche ist in der Regel langwierig und teuer. Die Energieberatungskompetenz der Gebäudeausrüster spielt noch häufig eine untergeortnete Rolle in der Vergabe und der erhoffte Türöffner-Effekt, beispielsweise einer Energetischen Inspektion ist nicht eingetreten.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Förderungs- und Energieberatung gemacht? Geben Sie uns gerne ein Feedback!

Google Trends Darstellung zum Workshops: Aufspüren von Makro-, Mikro- und saisonalen Trends